Preisübersicht für ganz Österreich
Was kosten Immobilien?

Was wird wo an Miete verlangt? Was zahlt man pro Quadratmeter für Wohnungen, Häuser oder Grundstücke? Das sind die besten Preis-Übersichten für Immobilien in Österreich.

Ob Mieter oder Vermieter, beiden kann sich die Frage stellen: Passt die Höhe der Miete? Aber auch für Käufer oder Verkäufer von Immobilien heißt es: Sind die verlangten Euro pro Quadratmeter Eigentum ok, zu hoch, zu nieder …? Wer herausfinden möchte, was aktuell marktkonforme Preise sind, dem empfiehlt funk.at folgende Quellen:

Der Immobilien-Preisspiegel vom Fachverband
Seit mehr als 30 Jahren erscheint der Immobilien-Preisspiegel. Herausgeber ist der Fachverband der Immobilien- und Vermögenstreuhänder, dem in Österreich mehr als 11.200 Unternehmen angehören.
2019 wurde der Immobilien-Preisspiegel evaluiert und erweitert. Seitdem beinhaltet dieser – bis auf Bezirksebene – die durchschnittlichen Mietpreise auf für Büros, Geschäftslokale und Wohnungen (freier und angemessener Mietzins) sowie Verkaufspreise für Baugrundstücke, Reihenhäuser, Einfamilienhäuser, Eigentumswohnungen (neu und gebraucht) und für Grundstücke zur Betriebsansiedlung. Insgesamt sind in der aktuellen Ausgabe mehr als 10.000 Einzelwerte auf über 352 Seiten veröffentlicht. Die veröffentlichten Werte basieren auf den am Markt erzielten Preisen von Mitgliedern.

Für Mitglieder der WKO kostet der Immobilienpreisspiegel 29 Euro, für Nichtmitglieder 39 Euro (exkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten). Bestellt werden kann der Immobilien-Preisspiegel beim Fachverband der Immobilien- und Vermögenstreuhänder, per Mail an bestellung-immo@wko.at

immopreise.at von Der Standard
Die STANDARD Verlagsgesellschaft ist Herausgeberin der kostenlosen Seite immopreise.at. Die dort veröffentlichten Werte sind Durchschnittspreise: Verkaufspreise sind Bruttopreise, Mietpreise beinhalten Betriebskosten und Umsatzsteuer. Errechnet werden die Preise aus den Angeboten, die im jeweiligen Monat auf immobilien.derstandard.at inseriert wurden. Jeder Wert wird aus zumindest vier Objekten in der entsprechenden Kategorie errechnet, statistische Ausreißer werden bereinigt. Trotzdem können die Daten von den tatsächlich am Markt erzielten Preisen abweichen.


Absolute Preise beinhalten beispielsweise die Immobilien-Durchschnittspreise, die von Statistik Austria publiziert werden


Häuserpreisindex von Statistik Austria
Der Häuserpreisindex der Statistik Austria liefert zwar keine absoluten Preise, zeigt aber, wie sich die Kaufpreise von Wohnimmobilien in Österreich entwickeln. Grundlage der Erhebung sind die von Privathaushalten getätigten Käufe. Neben einem Gesamtindex werden zwei Teilindizes erstellt: „Kauf von neuem Wohnraum“ und „Kauf von bestehendem Wohnraum“. Die Entwicklung der Preise wird innerhalb eines Jahres nach Quartalen differenziert. Als Ausgangswert dient das Jahr 2010, das den Basiswert 100 bildet.

Immobilien-Durchschnittspreise von Statistik Austria
Absolute Preise beinhalten die Immobilien-Durchschnittspreise, die ebenfalls von Statistik Austria publiziert werden. Diese geben Auskunft über das durchschnittliche Preisniveau für Baugrundstücke, Häuser und Wohnungen. Die Datengrundlage bilden die von Privathaushalten getätigten Käufe von Häusern, Wohnungen und Grundstücken. Für Häuser und Wohnungen liegen Ergebnisse auf Bezirksebene, unterteilt in neun Größenkategorien, vor. Bei Grundstücken werden neben Bezirksdurchschnittspreisen auch Gemeindedurchschnittspreise veröffentlicht.

Die GEWINN Grundstückspreis-Übersicht
Jedes Jahr im Mai veröffentlicht das Wirtschaftsmagazin GEWINN seine Grundstückspreis-Übersicht. Dazu werden alle Gemeinden Österreichs direkt abgefragt. Außerdem fließen in die Übersicht Kaufpreisdaten aus den Grundbüchern, Maklerangaben und eine statistische Berechnung der Technischen Universität Wien mit ein.

Die Preise gelten für Grundstücke in guten Lagen bis ca. 800 Quadratmeter, die sich zum Bau eines Ein- oder Zweifamilienhauses eignen. Ebenfalls dargestellt wird die Entwicklung des Preisniveaus mit Pfeilen von stark und leicht fallend über gleichbleibend bis leicht und stark steigend.

Baupreisindex von Statistik Austria
Der Baupreisindex schließlich gibt Auskunft über die Entwicklung der Preise für Hoch- und Tiefbauarbeiten. Als Basis dient der Durchschnitt des Jahres 2015. Die Veränderung ist nach Quartalen pro Jahr dargestellt. In der Rubrik Wohnhaus- und Siedlungsbau wird zudem differenziert zwischen Baumeister- und Sonstige Bauarbeiten. Welche Arbeiten im Detail den Warenkorb bilden finden Sie unter dem Reiter „Weitere Informationen“.

Ein Nachteil ist, dass der Baupreisindex keine absoluten Preise beinhaltet. Zu wissen, ob und wie sich diese aktuell entwickeln, kann aber bei der Terminisierung des eigenen Bauvorhabens und bei den Verhandlungen mit Bauausführenden hilfreich sein.

Der richtige Preis für Sie!
Sie suchen eine Wohnung, ein Haus oder ein Grundstück? Oder wollen Sie wissen, ob ihr Preis marktkonform ist? Wir helfen gerne und beraten Sie bei ihrer Suche oder bei der optimalen Verwertung Ihrer Immobilie. Kontaktieren Sie uns!

Unsere Besucher finden folgende Artikel ebenfalls interessant:

In Immobilien veranlagen
Vorsorge vs. Bauherrenmodell

Wer privat in Immobilien veranlagen möchte, steht oft vor der Frage: Vorsorgewohnung oder Bauherrenmodell? Das sind die wichtigsten Unterschiede, die Sie wissen sollten.

weiterlesen

Lifestyle
Ganz schön heiß

Über Heizkörper werden sich gemeinhin nicht viele Gedanken gemacht. Dabei gibt es Radiotoren auch in schicken Designausführungen!

weiterlesen

Wissenswertes
Lage, Lage, Miethöhe.

Die schöne Lage, ein Balkon oder der Nahversorger ums Eck ... Erfahren Sie hier, wann, wo und welche Zuschläge bei einer Mietwohnung erlaubt sind.

weiterlesen

Wir freuen uns über Ihre Anfrage.

Egal, ob Sie eine Immobilie zu verkaufen oder zu vermieten haben oder ob Sie etwas anderes von uns wissen möchten: schreiben Sie uns eine Nachricht und wir werden rasch & verlässlich mit Ihnen in Kontakt treten!

Danke!

Wir haben Ihre Nachricht erhalten und werden uns so rasch wie möglich bei Ihnen melden.

×
Top
Immobiliensuche
Immobiliensuche