Tipps & Tricks
Richtig warm – wie geht das?

Das Thema ist nicht besonders sexy, aber irgendwann im Jahr betrifft es doch fast alle Österreicherinnen und Österreich: Das Heizen. Wie man es schafft, für Behaglichkeit im eigenen Zuhause zu sorgen, dabei aber trotzdem Geld spart und die Umwelt schont.

In Österreich sind verschiedene Heizungssysteme verbreitet, darunter Gasheizungen, Fernwärme, Ölheizungen, Pellets und erneuerbare Energien wie Wärmepumpen oder Solarkollektoren. Die Wahl des passenden Systems hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie der Wohnlage, den baulichen Gegebenheiten und schlussendlich auch dem Budget – viel Spielraum gibt es da meist nicht. Trotzdem sollte regelmäßig abgecheckt werden, ob die Hausgemeinschaft nicht vielleicht doch endlich die alte Ölheizung entsorgen möchte oder Solarkollektoren nachgerüstet werden können – denn erneuerbare Energien sind umweltfreundlicher und sparen langfristig Kosten. Übrigens gibt es hierzulande verschiedene Förderungen und Zuschüsse für energieeffizientes Heizen und erneuerbare Energien. Informieren Sie sich bei den örtlichen Behörden oder Energieversorgern, welche Unterstützungsmöglichkeiten für Sie verfügbar sind.

Unabhängig von Ihrer Heizungsart ist eine regelmäßige Wartung wichtig.
Verschmutzte oder schlecht gewartete Heizungen arbeiten ineffizient und verbrauchen mehr Energie. Einmal im Jahr sollten Sie daher einen Fachmenschen beauftragen, Ihre Heizungsanlage zu überprüfen und zu reinigen. Auch die richtigen Einstellungen an den Heizkörpern sind entscheidend. Entlüften Sie diese regelmäßig, um Luftblasen zu entfernen und die Wärmeabgabe zu optimieren. Stellen Sie die Heizkörperthermostate auf die gewünschte Temperatur ein, via App können Sie diese auch beliebig programmieren. Das ermöglicht es Ihnen, die Temperatur automatisch zu senken, wenn Sie nicht zu Hause sind oder wenn Sie schlafen. So vermeiden Sie unnötigen Energieverbrauch und sparen Geld.

Lüften ist wichtig, um die Luftqualität in Ihrem Zuhause zu verbessern.
Allerdings sollten Sie darauf achten, in den Wintermonaten nicht zu lange und zu oft das Fenster aufzureißen, da dies den Energieverbrauch erhöht. Stoßlüften für einige Minuten ist dabei am effizientesten. Zudem sollten Sie Ihre Fenster, Türen und den Dachboden überprüfen, um sicherzustellen, dass keine Zugluft eindringt. Eine gute Isolierung und Abdichtung sind hier entscheidend, um Wärmeverluste zu minimieren. Investieren Sie in moderne Fenster und Türen mit hoher Isolationsfähigkeit, um die Energieeffizienz zu steigern.

Und zu guter Letzt:
Investieren Sie in ein schönes Paar warme Socken oder eine kuschelig weiche Decke. Denn bereits zwei Grad weniger Raumtemperatur führen zu geringerem Energieverbrauch, was die Heizkosten senkt. Weniger Betriebsstunden der Heizanlage können zudem deren Lebensdauer verlängern und Reparaturkosten senken. Durch die Verringerung des Energieverbrauchs reduzieren Sie auch Ihren ökologischen Fußabdruck und tragen zum Klimaschutz bei. Außerdem kann eine geringere Raumtemperatur die Luftfeuchtigkeit erhöhen und die Luftqualität verbessern. Moderate Raumtemperaturen können zudem dazu beitragen, das Wohlbefinden zu steigern und Schlafqualität zu verbessern.

Unsere Besucher finden folgende Artikel ebenfalls interessant:

Altbau-Mietzins richtig berechnen
Wie hoch ist die Kategoriemiete?

Für Mietverträge von Altbauwohnungen, die vor dem 1.3. 1994 aber nach dem 1.1. 1982 abgeschlossen wurden, gilt der Kategoriemietzins. So wird dieser berechnet.

weiterlesen

Tipps & Tricks
Maximal nachhaltig leben mit minimalem Aufwand

In einer Welt, die ressourcenschonendes Handeln fordert, suchen viele nach Wegen, maximal nachhaltig zu leben, ohne sich in ihrem Alltag übermäßig einschränken zu müssen. Die Antwort, wie das funktionieren kann, liegt im bewussten Minimalismus. Weniger Konsum, mehr Sinn!

weiterlesen

Altbau-Mietzins richtig berechnen
Was ist der Richtwert?

Für Mietverträge von Altbauwohnungen, die nach dem 01.03.1994 abgeschlossen wurden, gilt der Richtwertmietzins. Wir zeigen, wie dieser berechnet wird.

weiterlesen

Wir freuen uns über Ihre Anfrage.

Egal, ob Sie eine Immobilie zu verkaufen oder zu vermieten haben oder ob Sie etwas anderes von uns wissen möchten: schreiben Sie uns eine Nachricht und wir werden rasch & verlässlich mit Ihnen in Kontakt treten!

Danke!

Wir haben Ihre Nachricht erhalten und werden uns so rasch wie möglich bei Ihnen melden.

×
Top
Immobiliensuche